Indianische Weisheit, kurz zitiert …

Ein alter Indianer erzählte seinem Enkelsohn von einem Kampf, der in jedem Menschen tobt.

Er sagte: „Mein Junge, der Kampf wird von zwei Wölfen ausgefochten, die in jedem von uns wohnen.

Einer ist böse. Er ist der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Vorurteile, die Lügen und der eitle Stolz.

Der andere ist gut. Er ist der Friede, die Liebe, die Hoffnung, die Demut, die Güte, das Wohlwollen, die Zuneigung, die Großzügigkeit, das Mitgefühl und der Glaube.“

Der kleine Indianerjunge dachte einige Zeit über die Geschichte seines Großvaters nach und fragte dann: „Und welcher der beiden Wölfe gewinnt am Ende?“

Der alte Indianer antwortete: „Der, den du fütterst mein Junge.“

Verfasser unbekannt

 

Photographie / Stefan Kälberer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.